Diese Webseite benutzt Cookies zur Authentisierung, Navigation und für andere Funktionen.

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät abgelegt werden.

Eberhard Zumkeller und Alfred Johann Aicher haben vor Ort in Kanyamukale einen Stall für Hühner und Schweine mit den Einheimischen aufgebaut.

Jeder Handgriff musste erklärt und vorgemacht werden. Schließlich entstand ein Holzstall, in dem im oberen Bereich die Hühner und im unteren Bereich die Schweine untergebracht wurden.

Inzwischen haben 30 Hühner und 5 Schweine den Stall bezogen. Die Einheimischen lernten den Umgang mit Tieren, das Füttern und das Säubern des Stalls.

„Wir sind begeistert, wie schnell die Menschen lernen und arbeiten wollen.“, erzählen Eberhard Zumkeller und Hansfred Aicher voller Freude.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlichen bei den beiden und bei Prf. Silvanus vor Ort und bei unseren Spendern. Das ist eine großartige Leistung.

Die Tiere und Schweine entwickeln sich prächtig. Mittlerweile haben wir 700 Hühner und 3 Schweine.

Pfarrer Silvanus schreibt:

Das große Schwein ist schwanger und wir hoffen, dass wir Mitte April einige junge Schweine bekommen.

Wie ihr sehen könnt, Schweine und Hühner entwickeln sich prächtig und schnell. Bis August/September hoffen wir, dass alle Hühner Eier legen und wir richtig verkaufen können.

Die großen Hennen legen im Schnitt 18-20 Eier pro Tag. Das größte Problem, das wir mit den Hühnern haben, sie brauchen jede Menge Futter.