Diese Webseite benutzt Cookies zur Authentisierung, Navigation und für andere Funktionen.
Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät abgelegt werden.
Weitere Hinweise zur Nutzung von Cookies auf dieser Seite finden Sie in der "Datenschutzerklärung".

Mit dem Bau eines Bettenhauses wurde Anfang September 2015 begonnen. Ziel ist es, dass die Patienten, welche schwer krank sind und den langen Heimweg nicht überleben würden, die Nacht im Bettenhaus verbringen können. Ferner können Schwangere und Gebärende betreut werden und haben so eine bessere Überlebenschance.
Das Personal der Krankenstation betreut die Patienten während der Nacht.

Das Bettenhaus verfügt über 10 Betten, d. h. es gibt eine abgetrennte Station mit je 5 Betten für Frauen und Männer.
Im Bettenhaus ist eine Küche installiert, nahe angrenzend eine Toilette, sowie eine Waschmöglichkeit. Die Angehörigen der Patienten haben die Möglichkeit in der Küche im Bettenhaus für sie zu kochen. Die Lebensmittel müssen sie ebenso selbst mitbringen.

Aufgrund eines Großspenders waren wir in der Lage das Projekt fast nahezu abzuschließen.

Die Fertigstellung erfolgte Ende Oktober 2015.

Für dieses Projekt suchen wir noch Spender für einen Wassertank.

Projektbetreuung:
Eberhard Zumkeller/ Evelyn Klein/ Claudia Mauch